Ein Satz zum Ausgleich, oder Zwei...
Ob Konto oder Stresspotenzial: Ausgleichen ist Trumpf. Davon berichten Studierende in unserer Titelgeschichte über Nebenjobs mit Körpereinsatz. Im Gegensatz zu den Dauerdenkern (die auch nach der Vorlseung noch das Hirn malträtieren, um Miete, Caramel-Frappuccino oder Bildung zu bezahlen) werden sie lieber Fleisch und Blut in die ökonomische Waagschale.So gesehen... nicht das schnelle Geld, aber ein echtes Dreamteam.
Wir sind (Fast) ohne Worte, auch in 2013 ganz Ohr, wollen erkennen, formulieren, wahrnehmen und Klamottentausch.
Also: "Wasser marsch!" oder einfach "Schön' Abend!"
Viel Spaß beim Lesen

Holger Isermann#